•  15
    Unter ‚Sinn im Leben‘ verstehe ich einen persönlichen, intrinsischen Wert für einen Akteur A. Die auf den ersten Blick widersprüchlich erscheinende doppelte Intuition, dass ein SL nur subjektiv aufgefasst werden kann, zugleich aber objektiv ‚gut‘ ist, wird von Susan Wolf als ein Argument zugunsten einer ‚hybriden‘ subjektiv-objektiven Theorie des SL vorgebracht. Sie bringt ihr Verständnis von SL auf die mittlerweile sehr bekannte Formel „meaning in life arises when subjective attraction meets ob…Read more
  •  14
    Während es in der Praktischen Philosophie und Angewandten Ethik ausführliche Debatten und Konzepte etwa zu den Fragen gibt, wie mit Problemen globaler Armut und Ungerechtigkeit umzugehen ist, welche Rechte und Pflichten Nationalstaaten angesichts zunehmender Flüchtlings- und Migrationsströme haben und welche Umweltschäden wir zukünftigen Generationen zumuten dürfen, bleiben einige andere innerstaatliche und naheliegende moralische Fragestellungen oftmals auf der Strecke: Welche moralischen Anspr…Read more
  •  9
  •  9
    Introduction
    with Dietmar H. Heidemann
    In Katja Stoppenbrink & Dietmar Heidemann (eds.), Join, or Die – Philosophical Foundations of Federalism, De Gruyter. pp. 1-22. 2016.
  •  5
    List of Contributors
    with Dietmar Heidemann
    In Katja Stoppenbrink & Dietmar Heidemann (eds.), Join, or Die – Philosophical Foundations of Federalism, De Gruyter. pp. 273-274. 2016.
  •  4
    Index
    with Dietmar Heidemann
    In Katja Stoppenbrink & Dietmar Heidemann (eds.), Join, or Die – Philosophical Foundations of Federalism, De Gruyter. pp. 275-286. 2016.
  •  1
    (German abstract below) What do we mean by ‚negligence‘ and why are we responsible for our negligent actions? This book reconstructs our linguistic, moral and legal usage of the concept of negligence and demonstrates that there is an overarching, intrinsically normative concept underlying our evaluative practices of ascribing negligence. Philosophical action theory provides the means to spell out the conditions under which can speak of ‘negligent actions’. In line with Joseph Raz the author conc…Read more
  •  1
    Join, or Die – Philosophical Foundations of Federalism (edited book)
    with Dietmar Heidemann
    De Gruyter. 2016.
    Research on federalism is rarely concerned with its philosophical foundations. However, arguments on why and how best to organise a plurality of states in a multilevel political order have first been discussed by philosophers and continue to inspire contemporary reasoning on international and supranational relations not only in political philosophy. This book offers a unique overview of the philosophical foundations of federalism from both a historical and a systematic perspective. The analyses …Read more
  • Spätestens seit 2006 das Übereinkommen der Vereinten Nationen über die Rechte von Menschen mit Behinderungen (UN-BRK) verabschiedet wurde, befinden sich die Unter- zeichnerstaaten dem Anspruch nach inmitten einer tiefgreifenden Transformation. Auf dem Weg in eine inklusive Gesellschaft gilt es, rechtliche und institutionelle Hürden zu beseitigen, im Wortsinne barrierefreie öffentliche und private – auch virtuelle – Räume zu gestalten, aber auch emotionale und identitätsbezogene Hindernisse a…Read more
  • Recht auf Arbeit qua Ausgleichsabgabe? Anerkennungstheoretische Analysen der Inklusion von Menschen mit Behinderungen in die Arbeitswelt.
    Arbeit, Gerechtigkeit Und Inklusion. Wege Zu Gleichberechtigter Gesellschaftlicher Teilhabe. 2017.
    Das ›Recht auf Arbeit‹ hat in der Menschenrechtsgeschichte einen problematischen Sta- tus. So gilt es einerseits als Garant für soziale Gleichstellung, andererseits als ›system- widrig‹ oder zumindest schwer zu verwirklichen – zumal in einer wettbewerblich orga- nisierten Arbeitswelt. Das Übereinkommen der Vereinten Nationen über die Rechte von Menschen mit Behinderungen (UN-BRK) sieht in seinem Art. 27 ein »gleiche[s] Recht von Menschen mit Behinderungen auf Arbeit« vor (Abs. 1). …Read more
  • Misuse of the FDA's humanitarian device exemption in deep brain stimulation for obsessive-compulsive disorder
    with T. E. Fins, J. J. Mayberg, H. S. Nuttin, B. Kubu, C. S. Galert, T. Sturm, V. Stoppenbrink, K. Merkel, and R. Schlaepfer
    HealthAffairs 30 (2): 302-311. 2011.
    Deep brain stimulation — a novel surgical procedure — is emerging as a treatment of last resort for people diagnosed with neuropsychiatric disorders such as severe obsessive-compulsive disorder. The US Food and Drug Administration granted a so-called humanitarian device exemption to allow patients to access this intervention, thereby removing the requirement for a clinical trial of the appropriate size and statistical power. Bypassing the rigors of such trials puts patients at risk, limits oppor…Read more
  • Écrire pour agir – Zur Aktualität der französischen Aufklärung in der Figur des François-Marie Arouet, genannt Voltaire
    Angewandte Philosophie. Eine Internationale Zeitschrift|Applied Philosophy. An International Journal 2016 (1): 79-102. 2017.