•  7
  •  2
    Hans Albert und die Heidelberger Rechtswissenschaft
    In Giuseppe Franco (ed.), Begegnungen Mit Hans Albert: Eine Hommage, Springer Fachmedien Wiesbaden. pp. 173-175. 2018.
    Wer das Glück hatte, einige Zeit in der Nähe von Hans Albert in Heidelberg zu leben, wird die sonntäglichen Frühstücke in dem immer offenen und gastfreundlichen Haus von Hans und Gretl in der Freiburger Straße nie vergessen. Dort waren im Laufe der Jahre so viele Freunde und Bekannte zu Gast, dass gewiss ein anderer Beiträger dieses Bandes diese Zusammenkünfte ausführlich würdigen wird. Ich möchte dagegen über eine andere Begegnung berichten, die auch mit Hans Alberts Heidelberger Wohnort zu tun…Read more
  •  14
    Risikoadaptierte Prävention: Governance Perspective Für Leistungsansprüche Bei Genetischen (Brustkrebs-)Risiken
    with Friedhelm Meier, Anke Harney, Kerstin Rhiem, Anja Neumann, Silke Neusser, Matthias Braun, Jürgen Wasem, Rita Schmutzler, and Peter Dabrock
    Springer Fachmedien Wiesbaden. 2018.
    Die vorliegende Studie empfiehlt, Leistungsansprüche für Personen mit interventionsfordernden Risiken anhand einer neuen Rechtskategorie, der ‚risikoadaptieren Prävention‘, abzubilden. Spätestens seit dem bioinformatischen Innovationsschub kann eine risikoadaptierte Anwendung von prophylaktischen Maßnahmen umfassend gewährleistet werden. Jedoch können die gegebenen Rechtskategorien das medizinische Anwendungsfeld nicht adäquat steuern. Die Autoren Friedhelm Meier, Anke Harney, Kerstin Rhiem, Anj…Read more
  •  20
    Personalized medicine as orphanization: legal and ethical questions
    with Sina Gottwald
    Ethik in der Medizin 25 (3): 259-266. 2013.
    Die Entwicklung einer „personalisierten Medizin“ ist zurzeit in aller Munde. Insbesondere die personalisierte Arzneimitteltherapie gewinnt infolge der pharmakologischen und molekulargenetischen Entwicklungen immer mehr an Bedeutung. Dies macht es erforderlich, die Auswirkungen der personalisierten Arzneimitteltherapie auf die gesetzliche Krankenversicherung (GKV) und die Patientenversorgung zu untersuchen. In diesem Zusammenhang stellt sich die Frage nach einer „Orphanisierung“: Könnten Arzneimi…Read more
  •  19
    “Medical necessity”: challenges of a fuzzy concept
    with Bettina Schöne-Seifert, Daniel R. Friedrich, Anke Harney, and Heiner Raspe
    Ethik in der Medizin 30 (4): 325-341. 2018.
    „Medizinische Notwendigkeit“ (MedN) ist der zentrale Steuerungsbegriff für die Finanzierung medizinischer Versorgung in der deutschen Gesetzlichen Krankenversicherung. Trotz seiner scheinbaren Objektivität und Bestimmtheit durch ärztliche Expertise ist der Begriff alles andere als eindeutig definiert. In diesem ersten von fünf geplanten Aufsätzen zur Begriffsklärung von MedN aus medizintheoretischer, -ethischer, rechtlicher und (sozial)medizinischer Perspektive geht es um eine Systematisierung d…Read more
  •  13
    Toleranz als politisches Problem in der pluralistischen Gesellschaft
    Archiv für Rechts- und Sozialphilosophie 91 (1): 20-35. 2005.
    Tolerance is a concept fundamental to the order of a pluralistic society. The concept, however, contains within it various dimensions and is therefore subject to misunderstanding (I). This article will first examine the ways in which tolerance as a social behavioural virtue differs from the duty of neutrality required of the public authorities (II). Furthermore, it will discuss whether and to what extend the public authorities are authorised to educate society in tolerance (III). Finally, a dist…Read more
  •  38
    Ethische Aspekte von Public Health
    with Alena Buyx
    Ethik in der Medizin 22 (3): 175-177. 2010.
  •  12
    Personalisierte Medizin als Orphanisierung: rechtliche und ethische Fragen
    with Sina Gottwald
    Ethik in der Medizin 25 (3): 259-266. 2013.
    ZusammenfassungDie Entwicklung einer „personalisierten Medizin“ ist zurzeit in aller Munde. Insbesondere die personalisierte Arzneimitteltherapie gewinnt infolge der pharmakologischen und molekulargenetischen Entwicklungen immer mehr an Bedeutung. Dies macht es erforderlich, die Auswirkungen der personalisierten Arzneimitteltherapie auf die gesetzliche Krankenversicherung (GKV) und die Patientenversorgung zu untersuchen. In diesem Zusammenhang stellt sich die Frage nach einer „Orphanisierung“: K…Read more
  •  8
    Individual responsibility in health law
    Ethik in der Medizin 22 (3): 289-299. 2010.
    Sowohl im System der medizinischen Versorgung als auch im Rahmen der Präventions- und Gesundheitsförderungspolitik stellt sich die Frage, welche Bedeutung dem Grundsatz der Eigenverantwortung zukommt. Der Beitrag vergleicht die Diskussionen in beiden Bereichen und stellt abschließend ihren Zusammenhang dar.
  •  18
    Daß über bio- und medizinethische Fragen heftig gestritten wird, beruht maßgeblich darauf, daß diese Fragen weltanschauliche Überzeugungen berühren, über die wir uns in einem pluralistischen Gemeinwesen permanent uneinig sind. In der moralphilosophischen Diskussion wird von diesen Überzeugungen weithin abgesehen; zur Begründung wird insoweit häufig auf das Prinzip der Säkularität oder Neutralität des Staates verwiesen. Damit geht allerdings eine Problemverschiebung einher, die die Moralphilosoph…Read more
  •  9
    Opportunitätskosten und Jurisprudenz
    with Hartmut Kliemt
    Archiv für Rechts- und Sozialphilosophie 95 (2): 241-251. 2009.
    Looking at the world through the window of opportunity costs directs attention to the good forgone rather than the good done by our decision making. In the paper it is illustrated by means of several examples that it may be useful for judicial decision makers to be better aware of this aspect of their choices. When they decide in favor of the realization of some good they should not neglect the shadow of the good that is thereby not done. Such implications of living in a world of scarcity are dr…Read more
  •  55
    Eigenverantwortung im Gesundheitsrecht
    Ethik in der Medizin 22 (3): 289-299. 2010.
    Sowohl im System der medizinischen Versorgung als auch im Rahmen der Präventions- und Gesundheitsförderungspolitik stellt sich die Frage, welche Bedeutung dem Grundsatz der Eigenverantwortung zukommt. Der Beitrag vergleicht die Diskussionen in beiden Bereichen und stellt abschließend ihren Zusammenhang dar